Wir über uns

Das St. Marienkrankenhaus als Fachklinik für Geriatrie ist spezialisiert auf die komplexen Probleme älterer Patienten mit zumeist mehreren gleichzeitig vorliegenden Erkrankungen und körperlichen Behinderungen. Ein ganzheitliches Konzept zielt von Beginn an darauf ab, nicht nur eine Akuterkrankung zu behandeln, sondern die Fähigkeit zur selbständigen Lebensführung wieder herzustellen und dauernde Pflegebedürftigkeit zu vermeiden.

Zum Leistungsspektrum des Hauses gehört neben einer modernen internistischen Basisdiagnostik ein umfassendes geriatrisches Assessment, das heißt eine ganzheitliche Befunderhebung, die nicht nur die physische, sondern auch die psychosoziale Situation eines jeden Patienten berücksichtigt.

Die Klinik hat eine Kapazität von derzeit 90 stationären Betten, sowie 15 teilstationären Plätzen in der Tagesklinik. Eine Erweiterung um 52 Betten wurde im letzten Landeskrankenhausplan beschieden und befindet sich in der Umsetzung.

Die Hausleitung des St. Marienkrankenhauses besteht aus:

 

Der Hausleitung des St. Marienkrankenhauses steht ein tatkräftiges Team aus Ärzten, Therapeuten, Pflege- und Hilfskräften, Mitarbeitern der Verwaltung, des Sozialdienstes und Funktionsbereichs sowie noch viele Mitarbeiter externer Firmen zur Seite.