Sonografie

Das St. Marienkrankenhaus arbeitet mit modernen, hochauflösenden Ultraschallgeräten. Ultraschall kann ohne Strahlenbelastung des Körpers beliebig oft durchgeführt werden und ersetzt in vielen Fällen Röntgenuntersuchungen.

Unter sonografischer Sicht können diagnostische und therapeutische Punktionen durchgeführt werden.

Sollten weitere bildgebende Verfahren erforderlich sein, wie zum Beispiel Computertomografie oder Magnetresonanztomografie, besteht eine Kooperation zur Radiologie des Städtischen Klinikums Brandenburg.

Leistungsspektrum:

  • Sonografie der Bauchorgane
  • Sonografie des Brustraumes
  • Sonografie der Schilddrüse und Halsweichteile
  • Untersuchungen der Gefäße einschließlich Duplexsonografie
  • Echokardiografie